Elegant die Welt entdecken - Eine Woche in Alaska unterwegs

Logo Holland America Line
Silversea-Silver-Muse Kanada Silversea-Silver-Muse-Suite

12.08.2017, Einschiffung in Seattle
Heute beginnt das grosse Abenteuer Alaska! Das Check-In im Hafen von Seattle erfolgt schnell und unkompliziert. Schon nach 30 Minuten sitzen wir auf unserer Veranda und stossen auf die bevorstehende Reise an. Die lange Anreise von der Schweiz ist vergessen und der Ferienmodus eingeschaltet. Um 16:00 Uhr heisst es "Leinen los" Richtung Juneau.


Skyline von Seattle


Auf dem Weg nach Juneau

13.08.2017, Tag auf See
Heute geniessen wir einen ruhigen Tag auf See und lassen uns von der Crew der Eurodam verwöhnen. Den Möglichkeiten an Unterhaltung, Entspannung und kulinarischen Genüssen sind keine Grenzen gesetzt. Während der Fahrt können wir bereits die ersten Wale beobachten, welche uns hoffentlich die ganze Woche begleiten werden. Das Alaska Feeling hat uns definitiv erreicht.

14.08.2017, Juneau
Nach einem erholsamen Seetag kommen wir am Nachmittag in Juneau an. Juneau ist die kleine Hauptstadt des US-Bundestaates Alaska und bietet abenteuerliche Entdeckungsmöglichkeiten. Wir entscheiden uns für das "Whale Watching" an Bord eines Katamarans. Während uns die ersten Wale begrüssen, serviert uns die Crew einen für uns exotischen Salmon-Schnaps. Das trinkt man nur in Alaska...
Nebst den Walen begrüssen uns auch Seelöwen und Bieber. Unglaublich diese Tierwelt - Hier ist die Natur noch intakt.
Nach einem erlebnisreichen Tag geht's zurück zu unserem schwimmenden Hotel, wo uns im Spezialitäten Restaurant "Pinnacle Grill", ein exzellentes Nachtessen erwartet.


Juneau


Auf Walsuche...


Die ersten Wale...


...


Seelöwen-Kolonie

15.08.2017, Glacier Bay
Heute entdecken wir die magische "Glacier Bay" - ein Naturspektakel sondergleichen! Wir wollen die Einfahrt in die Glacier Bay nicht verpassen und machen es uns bereits am frühen Morgen im Bug auf Deck 4 gemütlich. Eingepackt mit Wolldecken freuen wir uns auf den Gletscher. Damit es uns nicht zu kalt wird, verwöhnt uns die Crew mit Glühwein. Langsam aber sicher nähern wir uns dem Gletscher. Das Grollen der abfallenden Eisschollen lässt uns die Naturgewalt spüren. Ganze zwei Stunden haben wir Zeit den Gletscher zu beobachten und die Ruhe an diesem Ort, abseits jeglicher Zivilisation, zu geniessen.


Einfahrt in die Glacier Bay


Glühweinparty auf Deck 4


Beobachten der Gletscher-Aktivitäten


Glacier Bay


Wir sagen "Tschüss" Glacier Bay

16.08.2017, Sitka
Die Reise führt uns weiter nach Sitka, der kleinen Stadt mit den russischen Wurzeln. Lange haben wir uns überlegt, was wir heute unternehmen sollen. Fischen, Wandern, Bärenbeobachten. Es gibt so viele Möglichkeiten! Wir entscheiden uns für eine rasante Fahrt auf einem Speedboat in die unendlich weiten Buchten rund um Sitka. Wale, Seehunde und Bieber sind auch heute unsere treuen Begleiter. Nach diesem langen Tag geniessen wir ein Nachtessen im fernöstlichen Spezialitäten Restaurant "Tamarind".


Fahrt mit dem Speedboat

17.08.17, Ketchikan
Das Alaska-Abenteuer ist noch nicht vorbei. Wir sind in Ketchikan angekommen. Ein ehemaliges Goldgräbernest, welches nur per Flug oder Schiff erreicht werden kann. Mit einem ausgebildeten Rancher geht es los auf Bärensuche. Keine 15 Minuten sind vergangen - ein stämmiger Bär steht vor uns. Der Bär hat sichtlich keine Scheu - uns jedoch ist es etwas mulmig. Trotzdem haben wir noch nicht genug. Es bleibt nicht nur bei dem einen Bär denn heute sind die Bären besonders neugierig und lassen uns an Ihrem Alltag teilhaben. Sie fischen Lachse um sich auf den langen Winter vorzubereiten.
Der nächste Halt wird Victoria sein. Wir nehmen Abschied von Alaska. Die letzten Souvenirs einkaufen und ein letztes Mal ein würziges "Alaskan Amber" Bier trinken. Schön war es in Alaska!


Ketchikan


Bären auf Fischfang

18.08.17, Victoria
Victoria ist die Hauptstadt der kanadischen Provinz British Columbia und liegt im Südzipfel von Vancouver Island. Schnell merken wir, dass wir wieder in wärmere Gefilde fahren. Victoria begrüsst uns mit schönstem Wetter. Bei einem Abendbummel bestaunen wir die viktorianischen Bauten und lassen die vergangenen Tage nochmals Revue passieren. Schade ist das Alaska-Abenteuer nun wirklich vorbei. Noch einmal geniessen wir das leben an Bord und nehmen Abschied von der Crew. Am frühen Morgen sind wir wieder in Seattle, wo die Reise vor einer Woche begann.  Mit ein wenig Wehmut nehmen wir Abschied von der Eurodam und machen uns auf den langen Weg zurück in die Schweiz.

Die Woche auf der Eurodam ist wie im Flug vergangen. Wir alle sind uns einig, das Naturwunder Alaska ist eine Reise wert. Holland America Line ist hierfür der absolute Spezialist!


Delphi Crew

Schiffsbilder


Veranda-Kabine


Tamarind Restaurant


Hauptrestaurant


Tamarind Bar


Mainstage Theather


Fitness Center


Shops


Spa


Kasino

Anfrage senden